Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
Kosmetik und Anti-Aging Portal Deutschland
 
Fit und schlank
Schnell, leicht und gesund abnehmenAbnehmen
Fitness,  BodybuildingFitness
MuskelaufbauMuskelaufbau
Cellulite, Anti-Cellulite ProdukteCellulite
Gewichtsreduktion Gewicht schlankGewichtsreduktion
Fett, Fettverbrennung, Fettabbau, Fett weg Spritze, bauch fett wegFett weg
Schnell schlank werdenSchlank bleiben
WellnessWellness
Tests & Tools
Body Mass Index berechnenBMI Rechner
Sind Sie ein Apfel- oder ein BirnentypGewichtstyp
Kohlenhydrate GlyxGlykämischer Index
Erfolgreich und einfach abnehmenSoll ich abnehmen?
Kosmetik & Pflege
Haar, HaareAlles über Haare
Hautschutz, HautpflegeHaut & Hautpflege
Medien
Anti-Aging, Health, Fitness, Wellness, KosmetikBücher-Tipps
 

Aktuelle Angebote

abnehmen
  Info

Schnell, leicht und gesund abnehmen

Schnell abnehmen: Diät machen oder Schlankheitspillen schlucken?

Der eine versucht es mit der Kohlsuppe, die andere mit Schlankheitskapseln. Sie haben sicher Diäten ausprobiert, aber ohne langfristiger Erfolg. Etwa jeder zweite Deutsche wiegt zu viel. Und das ist mehr als nur ein Schönheitsproblem. Übergewicht, also ein Zuviel an Körperfett, kann ernste, gesundheitliche Folgen haben.

Wann sollen Sie abnehmen?

Der Speck muss weg!

Body Attack Sports Nutrition GmbH & Co. KG

Hier sind einige Anhaltspunkte beschrieben, die Sie bei der Beantwortung dieser Frage beachten sollen.

Ihr BMI liegt über 30

Aus medizinischer Sicht handelt es sich um ein deutliches Übergewicht. Hier sollte auf jeden Fall eine Gewichtsreduktion erfolgen. Sie sollen einen Arzt konsultieren und sich untersuchen lassen.

Ihr BMI liegt zwischen 25 und 29,9

Man spricht in diesem Fall von einem mäßigen Übergewicht. Bei einem mäßigen Übergewicht ist auch zu einer Gewichtsreduktion zu raten, besonders dann:

  • Wenn eine Verbindung mit bestimmten Krankheiten besteht. Folgende Krankheiten sind dabei zu beachten: Bluthochdruck, Zuckerkrankheit Gicht, Fettstoffwechselstörungen oder Gelenk- und Rückenbeschwerden.
  • Wenn ein ungünstiger Taille-/Hüft- Quotient vorliegt.
  • Wenn Sie erblich vorbelastet sind. D.h. wenn Ihr Eltern bzw. Großeltern an Diabetes erkrankt sind.
  • Wenn Sie durch Ihr Übergewicht zwar keine körperlichen, aber psychische Probleme haben, z.B. Minderwertigkeitskomplexe, Depressionen usw.

Ihr BMI liegt unter 25

Sie sind nicht übergewichtig und brauchen nicht abzunehmen.

Wer darf nicht abnehmen?

  • Schwangere Frauen und stillende Mütter. Unzureichende Nahrungszufuhr birgt Gefahr für Mutter und Kind.
  • Chronisch Kranke oder Personen mit akuten Gesundheitsproblemen. Besonders bei Erkrankungen der Nieren, der Leber, der Lungen, bei Herz- Kreislauf- Problemen, Blutarmut und bei manchen Stoffwechselstörungen. Solche Personen sollten vor einer Diät einen Arzt aufsuchen.
  • Diäten bei Kindern. Sie sind meist schon deswegen nicht angebracht, weil sie wenig effektiv sind. Sinnvoller ist eine Umstellung der Ernährung, d.h. fettarm essen und weniger Süßigkeiten konsumieren. Bei einer Gewichtsreduktion bei Kindern ist ausreichende Bewegung wichtig. Bei besonders übergewichtigen Kinder sollte ein Kinderarzt zu Rate gezogen werden.

Was sind mögliche Ursachen von Übergewicht?

In den meisten Fällen ist ein Übermaß an Essen schuld. Meist kommt noch ein Mangel an Bewegung hinzu. Die Betroffenen nehmen mehr Nahrung zu sich, als sie verbrauchen. Nur selten hat Übergewicht genetische oder hormonelle Ursache.

Für wen kommt eine medikamentöse Therapie in Frage?

Nur für sehr stark Übergewichtige. Haben alle anderen Maßnahmen nicht gegriffen, können Medikamente unterstützend wirken. Sie sind verschreibungspflichtig und können nicht unbegrenzt eingesetzt werden.

Hier noch einige Tipps zur Vorbeugung von Ess-Anfällen:

  • Nehmen Sie am Tag mehrere, kleinere und ausgewogene Mahlzeiten im Abstand von ca. vier Stunden ein. Das verhindert eine Unterzuckerung, die wiederum Heißhunger auslöst
  • Trinken Sie mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag, am besten Wasser. Häufig wird Durst als Hunger interpretiert.
  • Machen Sie vor dem Essen eine kleine Entspannungspause
  • Machen Sie sich niemals Vorwürfe. Egal, was und wie viel Sie gegessen haben. Wenn Sie zuviel essen, gibt es immer Gründe dafür. Und die gilt es zu finden.

Abnehmen ist für viele ein Dauerthema. Der Grund: Es klappt meist nur kurzfristig. Mit guter gesunder Ernährung, Bewegung und Entspannung kann man zumindest dafür sorgen, dass das Gewicht dauerhaft stabil bleibt und dass man sich dabei auch noch fit und wohl fühlt. Und ein weiterer positiver Effekt: Das Risiko für Folgekrankheiten wie Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen sinkt!

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung, Hilfe oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Die Inhalte von diesen Seiten können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Tests & Tools

 

Ab wann soll ich abnehmen?


Spätestens ab einem Body Mass Index von 30 sollten Sie abnehmen. Aber schon ab einem BMI von 25 ist es empfehlenswert, das Gewicht zu reduzieren. Insbesondere dann, wenn in der Familie schon mehrere übergewichtig sind.

 

Liegt Ihr BMI hingegen unter 25, sind Sie nicht übergewichtig.

 

Wie ist Ihr Fettverteilung (Taillen/Hüft-Quotient).
Sind Sie "Apfel-" oder "Birnentyp"?